Jetzt geht's los

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Home<>News<>News Archiv

 

 

Knappe Niederlage bei den Trappers

 

 

In einem ausgesprochen torreichen Vorbereitungsspiel musste sich der Herner EV am Freitagabend in den Niederlanden bei den Tilburg Trappers mit 5:6 geschlagen geben. Der Siegtreffer der Gastgeber fiel allerding erst nach 23 Sekunden in der Overtime, denn nach 60 gespielten Minuten stand es 5:5 Unentschieden. Zweimal erkämpften sich die Gysenberger einen Zwei-Tore-Vorsprung, den der amtierende Oberliga Meister in einer schnellen und umkämpften Partie aber immer wieder egalisieren konnte. HEV Coach Frank Petrozza war dennoch sehr zufrieden mit diesem echten Härtetest: „Das war die erwartete Standortbestimmung. Wir haben den nächsten Schritt in der Vorbereitungszeit gemacht.“

Der Herner EV konnte seine erste Überzahlsituation in der 9. Spielminute nutzen, Aaron McLeod sorgte mit einem harten Schuss in die obere Ecke des Tilburger Gehäuses für das 0:1. Knapp drei Minuten zuvor musste Tilburgs Stürmer Brock Montgomery wegen eines regelwidrigen Checks frühzeitig unter die Dusche. Das zweite Drittel begann dann optimal für die Gysenberger, als Vladimir Vaskovskiy bereits in der 22. Minute erhöhen konnte. Mit einem Doppelschlag innerhalb von 61 Sekunden konnten die Trappers aber in der 33. und 34. Minute auf 2:2 ausgleichen. Genug Treffer waren damit im zweiten Abschnitt aber immer noch nicht gefallen. Zunächst brachte Aaron McLeod den HEV in der 35. Minute wieder nach Vorne, aber noch vor dem zweiten Pausentee konnten die Gastgeber den erneuten Ausgleich zum 3:3 erzielen.

Auch in den letzten Zwanzigminuten sollten noch einige Tore fallen. Wieder war es der Herner EV, der in Führung ging. Innerhalb von zwei Minuten traf Danny Albrecht in der 46. und 48. Minute gleich zweimal zur erneuten Herner Zwei-Tore-Führung. Nun erhöhten die Trappers wieder den Druck und brauchten ab der 53. Minute nur 78 Sekunden um wiederum auszugleichen. Vor Abpfiff der regulären 60 Spielminuten musste der HEV noch eine zweiminütige Unterzahl überstehen, konnte sich aber erfolgreich das Remis sichern. In der notwendigen Overtime hatten die Trappers dann das glücklichere Ende für sich, als Parker Bowles nach nur 23 Sekunden der Extra-Spielzeit den 6:5-Siegtreffer für die Niederländer erzielen konnte

Am Sonntag treffen beide Mannschaften erneut aufeinander, dieses Mal dann am Herner Gysenberg. Das Spiel beginnt bereits um 16 Uhr.

Tore:
0:1 (08:58) McLeod (Snetsinger, Albrecht) [+1]
0:2 (21:32) Vaskowskiy (McLeod, Richter)
1:2 (32:08) Bastings (Collier, van den Heuvel)
2:2 (33:09) de Hondt (van den Heuvel, Bastings) [+1]
2:3 (34:32) McLeod (Wagner)
3:3 (39:07) Stempher (van Gestel)
3:4 (45:26) Albrecht (Kreuzmann, McLeod) [+1]
3:5 (47:30) Albrecht (Kreuzmann, Ackers)
4:5 (52:28) Hermens (van Gestel)
5:5 (53:46) Bastings (van den Heuvel, Vogelaar)
6:5 (60:23) Bowles (Nagtzaam)

Strafminuten:
Tilburg 8 + 5+SD Montgomery
Herne 8

Zuschauer: 1800

 

Quelle: HP Herner EV 2007  vom 16.09.2017

Bearbeitet: U.Hollenhorst

 

 

Copyright © 2008 - 2017 im Auftrag der Ice Friends Herne - Uwe Hollenhorst. Alle Rechte vorbehalten.